fbpx

Was ist ein Art Journal & warum es sich lohnt kreativ zu werden.

mit dieser Blogreihe gebe ich dir einen Einblick in das Element, welches Künstler und Kreative aus der ganzen Welt für sich nutzen: das Art Journaling. In Teil 1 widmen wir uns zuallererst der Frage: WAS IST EIN ART JOURNAL & WARUM ES SICH LOHNT KREATIV ZU WERDEN:

Ein Art Journal ist ähnlich wie ein Tagebuch, nur dass die Seiten mit Farben, Zeichnungen oder Collagen gefüllt werden, anstatt mit reinen Texten. Das Beste daran: es gibt absolut keine Regeln bei der Umsetzung und es sind keine Vorkenntnisse nötig! Du kannst dein Journal mit wenigen Stiften starten oder mit vielen unterschiedlichen Materialien experimentieren- die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Ob dir nun dein Alltag als Inspiration dienst, du es als künstlerisches Reise Tagebuch nutzt oder einfach neue Techniken darin ausprobierst. Nutze es, wann immer du etwas Zeit und Lust hast und mach´ es zu deinem persönlichen, kreativen Rückzugsort! Egal ob du Stunden für eine schöne Collage oder nur ein paar Minuten mit kleinen Skizzen verbringst. Die Zeit, die du kreativ in deinem Journal arbeitest ist eine eine wertvolle Auszeit nur für dich selbst!

was-ist-ein-art-journal-warum-es-sich-lohnt-kreativ-zu-werden

Vorteile des kreativen Journalings

Beim Art Jornaling geht es nicht darum, perfekte Bilder zu malen, sondern zur Ruhe zu kommen, Spaß zu haben und die Dinge, die dich beschäftigen in ein Bild zu bringen. Gerade wenn es in deinem Alltag sonst eher hektisch zugeht, kann das eine sehr positive und entspannende Wirkung haben! Ich selbst bin vor über drei Jahren zum kreativen Journaling gekommen, als ich auf der Suche nach einem Ausgleich zum Job einen Kreativ Workshop absolviert habe. Mit Art Journaling habe ich endlich eine Methode gefunden, welche meine vielfältigen Interessen im Kreativ Bereich wie Aquarelle malen, collagieren und Schreiben in einem Medium vereint. Seither liebe ich die kreative Freiheit, die mir Art Journaling bietet!

Stelle dir doch einfach mal folgende Fragen:

  • Hast du Lust etwas Neues auszuprobieren, aber wenig Zeit im Alltag?
  • Möchtest du schon seit längerem etwas Kreatives machen, wobei du einfach mal abschalten kannst?
  • Willst du ohne Druck neue Techniken ausprobieren und mutiger im Umgang mit Farbe, Pinsel und Co. werden?
  • Hast du Angst größere Kreativ Projekte anzugehen, weil du denkst du bist nicht gut genug?

    Ja? Dann ist ein ART JOURNAL vielleicht genau das Richtige für dich.

Schaffe dir deinen ganz persönlichen Ort für deine Träume, Gefühle und Erfahrungen!

Und wenn du jetzt sagst ich kann ja gar nicht zeichnen: Es geht beim Art Journaling nicht darum, perfekt gestaltete Seiten abzuliefern. Im Gegenteil, du darfst in deinem Journal das tun was DIR Spaß macht- ob das jetzt malen, stempeln oder kritzeln ist! Auch wenn dir eine Seite mal nicht gefällt, kannst du sie auch einfach wieder übermalen. Schließlich bearbeiten wir keine Gemälde, die später mal an deiner Wohnzimmerwand hängen sollen. Du wirst sehen, je mehr Seiten du gestaltest und je mehr Pinselstriche du machst, desto selbstsicherer wirst du im Umgang mit deinen Materialien. Also halte dich mal NICHT an die Regeln, setze deinen inneren Kritiker auf Stumm und fange an den kreativen Prozess zu genießen. Denn darum geht es beim Art Journaling: deiner ganz eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen, ohne dabei das Ergebnis zu sehr zu fokussieren.

Ich hoffe dir hat dieser Blogbeitrag gefallen. Und wenn du jetzt neugierig geworden bist und mehr zum Thema Art Journaling erfahren möchtest, lies hier die weiteren Blogbeiträge der Art Journal Reihe oder schaue für mehr Inspirationen auf meinem Instagram Kanal vorbei.

Deine



MEHR ZUM THEMA ART JOURNALING: